Sex Jams – Julie Had A Brother / noise23

Sex Jams – Julie Had A Brother / noise23

noise23-1024x1024

FORMAT
7″

STATUS
sold out.

RUNNINGTIME
8 min. 4 sec.

TRACKLIST
01 julie had a brother
02 julie had a brother pilots. remix

PRESSING INFORMATION
200 made
handfolded artwork
in cooperation with fettkakao records

RELEASE DATE
16.02. 2010

rokkos adventures
Wow, die 7″ drückt schon gleich von Beginn an ordentlich weg, als die Viecher zu heulen beginnen und sich dann von einer fundamentalen Masse Instrumentaleinsatz tragen lassen. Die wird dann gleich aufgefettet von der Sängerin, und im Team kann der Höhenflig konsequent beibehalten werden. Auf der zweiten Seite befindet sich ein Remix von Julies Bruder, und zwar einer von den Pilots, der die SexJams auf die Tanzfläche bugsiert. Die Auflage beträgt 200 Stück, man sollte sich also nicht zuviel Zeit lassen.

ox fanzine
Kann eine Band schlecht sein, die sich nach einem Milemarker-Song benannt hat? Eigentlich nicht und erwartungsgemäss gefällt mir auch, was der 1F/3M-Vierer aus Wien auf ihrer 2-Song 7″ zu bieten hat. Das heisst, eigentlich gibt es ja nur einen Song, das noiserockige “Julie had a brother”. Katarina singt, Sonic Youth scheinen neben Milemarker auch zu den bevorzugten Bands der Sex Jams zu gehören, aber gegen elektronische Beats scheinen sie auch nichts zu haben, den auf der B-Seite gibt’s einen entsprechenden Dancefloor-Remix der A-Seite. Eigentlich mag ich sowas ja nicht, aber hier funktioniert es. Bin auf das Album gespannt. Joachim Hiller (7)