FORMAT
noise104, CD
noise105, LP

STATUS
available

RUNNINGTIME
43 min. 17 sec.

TRACKLIST LP
A1 Die schwarze Katze (4:28)
A2 Die Ballade vom treuen Fischer (10:33)
A3 Die Silberhochzeit (3:31)
A4 Das letzte Schiff (2:40)
B1 Strandräuberballade (7:43)
B2 Meister Adebar (2:55)
B3 Kein Seemannsgarn (3:53)
B4 Der letzte Tote der Erebus (7:34)

PRESSING INFORMATION
300 copies, 180g, printed 4-pages inlay, DL code included

TRACKLIST CD
01 Die schwarze Katze (4:28)
02 Die Ballade vom treuen Fischer (10:33)
03 Die Silberhochzeit (3:31)
04 Das letzte Schiff (2:40)
05 Strandräuberballade (7:43)
06 Meister Adebar (2:55)
07 Kein Seemannsgarn (3:53)
08 Der letzte Tote der Erebus (7:34)

PRESSING INFORMATION
500 copies, digipak, booklet inkluded

RELEASE DATE
09.04. 2021

OX Fanzine #156

Hach, wundervoll! Tim Thoelke bietet das, was das Liedermacher-Genre ausmacht: Er erzählt Geschichten. Mit Spannung. Mit Dramaturgie. Mit Wendungen. Mit Humor. Und mit Musik im Hintergrund. Auf die Spitze treibt er das mit der “Ballade vom treuen Fischer”, die über zehneinhalb Minuten und von Anfang bis Ende fesselt. Mit im Boot hat Tim Thoelke die beiden Musiker Tim Gressler und Eike Groenewold, die ihn äußerst atmosphärisch begleiten, mit Gitarre, Bläser, Akkordeon, Streicher und Vibraphon, sich aber angenehm zurücknehmen, weil sie genau wissen, worum es auf “Böse See” geht: um die Geschichten. Tim Thoelke ist in der Unterhaltungsbranche kein Unbekannter: Er ist Musiker, DJ, Moderator und Stadionsprecher bei RB Leipzig. Jetzt hat er außerdem sein Solo-Debüt veröffentlicht. Und das kann sich wirklich sehen lassen. (K. Nico Bensing, 8/10)

Schall Magazzin #23

Mit sonorer und eindringlicher Stimme interpretiert Tim Thoelke acht Songs über das Meer und dessen Eigenarten. Er kommt in den recht langen Balladen (was nichts Schlechtes ist!) auf das Heim- und das Fernweh zu sprechen, besingt Schiffbrüchige, Perlenfischerinnen und Strandräuber, die der Teufel holt. Totenschiffe sind unterwegs und mystische Fische retten die ewige Liebe. Alle Songs werden vom Multiinstrumentalisten Tim Gessler zu Blues und melancholischen Chansons verarbeitet und zwingen zum Zuhören. Bitte die Rasierklingen weit weg packen, denn: “Es ist soo kalt hier / ich bin der letzte Mann an Bord / Ich bin der letzte Tote / an diesem gottverfluchten Ort.” (Thomas Behlert)